Mi, 14. November 2018

Reise ins All

04.09.2015 11:49

Ab sofort wohnen auch Lego-Astronauten auf der ISS

Nach einem zweitägigen Flug sind drei Raumfahrer auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen - darunter erstmals ein Däne mit Lego-Spielfiguren im Gepäck. Die "Sojus"-Kapsel TMA-18M dockte Freitagfrüh, um 9.39 Uhr MESZ, planmäßig am Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde an, wie die Flugleitzentrale in Moskau mitteilte.

Der Flug hatte sich um 42 Stunden verlängert, weil die Raumstation Ende Juli auf eine höhere Umlaufbahn angehoben werden musste, um Weltraummüll auszuweichen. An Bord der Kapsel waren der Däne Andreas Mogensen, der Kasache Aidyn Aimbetow sowie der russische Kosmonaut Sergej Wolkow. Damit arbeiten vorübergehend neun Menschen statt normalerweise sechs auf der ISS.

Mogensen und Aimbetow bleiben für zehn Tage im All und sollen am 12. September zurück zur Erde fliegen. Mogensen ist der erste Däne, der zu einer Mission im Weltraum ist. Er soll unter anderem Bilder von Unwettern aufnehmen, wie die Europäische Raumfahrtagentur ESA mitteilte.

Lego-Figuren werden an Schulkinder vergeben
Die dänische Spielzeugfirma Lego stattete den Dänen mit mehreren speziell entwickelten Plastikfiguren aus, die später an Schulkinder vergeben werden sollen. Aimbetow brachte Spezialitäten aus seinem zentralasiatischen Heimatland auf die ISS, darunter Stutenmilch.

Die "Sojus" war am Mittwoch vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Bislang arbeiteten die Russen Gennadi Padalka, Michail Kornijenko und Oleg Kononenko, die Amerikaner Scott Kelly und Kjell Lindgren sowie der Japaner Kimiya Yui auf der ISS.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Liverpool-Trainer
Klopp: Rekordangebot für Barca-Star Dembele?
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
Shilton wenig erfreut
England-Rekordspieler kritisiert Rooney-Abschied
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.