10.05.2006 17:39 |

"Hallo? Ja, ich will"

Indisches Paar heiratet per Telefon

Seine Hochzeit hat sich Sufiyan Agarbatiwala sicher anders vorgestellt: Er sah dabei weder seine Braut noch den Pfarrer. Die 20-minütige Zeremonie wurde per Telefon abgehalten, weil Kämpfe zwischen Hindus und Muslimen die Straßen unsicher machten.

Die Unruhen in Vadodara waren ausgebrochen, als ein Heiligengrab einer Straßenverbreiterung geopfert wurde. Sechs Tote und zahlreiche Verletzte waren die Folge. Der Vater der Braut, Usman Choksi, wollte seine Tochter nicht aus dem Haus lassen, wenn auf der Straße Kämpfe stattfinden. "Wir dürfen keine Menschenleben riskieren", sagte er und organisierte die Trauung per Draht

"Wir haben das Beste daraus gemacht und die Schwüre am Telefon ausgetauscht", zeigte sich der Bräutigam zufrieden und freute sich darauf, seine Frau bald zu sehen.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol