Do, 19. Juli 2018

Schwarzbrenner

19.04.2006 15:52

"Bimber"-Schnaps soll legalisiert werden

Polens Schwarzbrenner können vermutlich bald als legale Geschäftsleute aus ihren Waldverstecken kommen. Der traditionelle "Bimber", wie der vor allem im Nordosten Polens heimlich gebrannte Schnaps genannt wird, soll als regionales Produkt legalisiert werden, berichtet die Zeitung "Super Express".

Derzeit arbeiten das Landwirtschafts- und das Finanzministerium an Regeln, die den "Bimber"-Produzenten den Weg aus der Kriminalität ebnen sollen.

"Ich brenne im Wald. Wenn es eine Legalisierung gibt, kann ich in der Garage eine Brennerei aus Edelstahl bauen. Das wäre erst ein Geschmack!" zitierte die Zeitung einen Schnapsbrenner, der nach eigenen Angaben seinen illegalen Schnaps im heimischen Dorf "an die Polizei, den Pfarrer und die Grenzschützer" verkauft.

Bis Ende Mai soll dem Bericht zufolge geklärt sein, unter welchen Bedingungen "Bimber" legal wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.