Mo, 19. November 2018

Pentagon-Bericht

07.04.2015 10:19

Mehr als 5.500 IS-Ziele bei Luftangriffen zerstört

Das US-Verteidigungsministerium hat am Ostermontag eine Statistik über den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat veröffentlicht. Im Kampf gegen den IS hat die von den USA geführte internationale Allianz demnach bei Luftangriffen im Irak und in Syrien 5.547 Ziele der Terrormiliz zerstört oder beschädigt, so das Pentagon.

Die Attacken hätten unter anderem auch US-Geländewagen der Marke Hummer, Panzern und anderer Ausrüstung gegolten, die einst irakischen Sicherheitskräften gehört hatten, aber im Vorjahr von Verbänden des IS erbeutet worden waren, als diese bei einer großen Offensive Teile der irakischen Armee in die Flucht geschlagen hatten.

Bis Stichtag 31. März habe die internationale Allianz insgesamt 3.141 Luftschläge gegen den Islamischen Staat geflogen - 1.808 davon im Irak, weitere 1.333 in Syrien. Rund 80 Prozent der Einsätze seien dabei von der US-Armee geflogen worden, heißt es in dem Bericht. Zahlen zu getöteten oder verletzten IS-Kämpfern oder Zivilisten nannte das Pentagon nicht.

Die internationale Koalition hatte ihren Einsatz im Irak am 8. August und in Syrien am 23. September des Vorjahres begonnen. Ihr gehören sowohl westliche Staaten - darunter Frankreich, Großbritannien, Belgien, Dänemark, Australien und Kanada - als auch arabische Länder an.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei 2:1 in Nordirland
Die Noten: Schlager war unser bester Mann am Platz
Fußball International
Nach 2:1 in Nordirland
ÖFB-Kapitän: „Das müssen wir für 2019 mitnehmen“
Fußball International
Frühgeburten
Wenn es Babys eilig haben
Gesund & Fit
Grausame Drohungen
Europas Königskinder in höchster Lebensgefahr?
Video Stars & Society
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.