Mo, 23. Juli 2018

Produziert Ökostrom

26.02.2015 16:24

Eiffelturm fungiert jetzt auch als Windkraftwerk

Der Pariser Eiffelturm lockt nicht nur rund sieben Millionen Besucher pro Jahr an - er produziert jetzt auch mit zwei Windturbinen Ökostrom. Die beiden Turbinen wurden in 127 Metern Höhe am Wahrzeichen der französischen Hauptstadt angebracht, wie der Eiffelturm-Betreiber Sete am Donnerstag mitteilte.

Die sieben Meter hohen und drei Meter breiten Turbinen - wie der Eiffelturm selbst in graubrauner Farbe gehalten - sind oberhalb der zweiten Etage der "alte Eisendame" befestigt. Sie produzieren 10.000 Kilowattstunden Strom im Jahr - das reicht gerade einmal für das Souvenirgeschäft in der ersten Etage des Eiffelturms. "Das ist ziemlich symbolisch", wird bei Sete eingeräumt. Deutlich gemacht werden solle aber "das Engagement für nachhaltige Entwicklung".

Monument wird mit LED-Lampen beleuchtet
Das 324 Meter hohe Monument in der französischen Hauptstadt, in der Ende des Jahres die Weltklimakonferenz stattfindet, wird bereits mit als umweltfreundlich geltenden LED-Lampen beleuchtet, hat Solarzellen, fängt Regenwasser auf und wird mit Ökostrom betrieben. Im Jahr verbraucht der Eiffelturm rund 6,7 Gigawattstunden Strom, das ist so viel wie eine Gemeinde mit 3.000 Einwohnern.

Im vergangenen Jahr besuchten knapp 7,1 Millionen Menschen den Eiffelturm. Er ist damit das am meisten besuchte Monument der Welt, in dem Eintritt verlangt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.