Do, 16. August 2018

Blutiger Streit

13.02.2015 10:25

33-Jähriger holte Messer, sein Landsmann stach zu

In der Nacht zum 29. Jänner hat in Graz-Gries ein eifersüchtiger Slowake (42) seine rumänische Freundin (27) durch Faustschläge und einen Messerstich schwer verletzt (wir berichteten). Nun forschte die Polizei einen Komplizen aus. Der 33-Jährige soll dem gewalttätigen Arbeitslosen die Tatwaffe, ein Messer, gebracht haben.

An jenem Freitag wurde die Rumänin mit einer Nasenbein- und Kieferhöhlenfraktur ins Spital gebracht. Dazu kamen zahlreiche Rissquetschwunden und Hämatome sowie ein drei Zentimeter tiefer Einstich im linken Oberschenkel. Laut Aussage der Frau verdankte sie es einer reflexartigen Bewegung, dass sie dort verletzt wurde. Denn sonst wäre das Messer in ihre Brust eingedrungen.

Bekannter festgenommen
Ihr Peiniger, ein 42-jähriger Slowake, ist in Haft. Nun wurde auch sein Bekannter festgenommen, der ihm die Tatwaffe aus der Küche geholt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.