01.03.2006 15:24 |

Spielend essen

Essbesteck für Dauerspieler

Für Vielspieler ist die Nahrungsaufnahme die störende Unterbrechung des Spielflusses. Jetzt hat sich der japanische Peripheriehersteller Periborg des Problems angenommen und eine skurrile Lösung vorgestellt: den „Shock-C-Snack-Eater“. Die Gerätschaft wird mit zwei Plastikschlaufen an Zeige- und Mittelfinger befestigt.

Dass dieses Ess-Utensil gerade in Japan erfunden wurde, darf nicht verwundern: Gerade im Reich der aufgehenden Sonne werden die Nächte oft durchgezockt. Problematisch und störend war bis dato die Ernährung mit fester Nahrung. Der Dauerspieler kann alles zurücklassen und ignorieren. Doch dem naturgegebenen Drang sich zu ernähren, kann sich der willensstärkste Spieler nicht widersetzen. Doch nun ist die Fastenzeit während heißer Nachtsessions vorbei, die Nahrungszufuhr gesichert.

Praktischerweise ist der „„Shock-C-Snack-Eater“ auf alle Ansprüche abstimmbar: Mittels verschiedener Aufsätze kann man sich asiatisch mit Stäbchen ernähren. Für Europäer reicht es Gabel und Löffel einzustöpseln. Aus Sicherheitsgründen wird dem Gerät kein Messer begelegt. Kostenpunkt der speisetechnischen Innovation: 1500 Yen (15 €).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol