Do, 17. Jänner 2019

Stimmungsbarometer

11.01.2015 06:00

60 Prozent der Wiener sind gegen frühe Wahl

Mitten im Sommer, doch früher oder erst im Oktober? Für die Wiener ist ganz klar, wann sie wählen wollen – erst im Herbst! Das ist das Ergebnis der Wochenumfrage von "Krone" und Unique Research (Sample 500). 60 Prozent der Teilnehmer wollen "planmäßig im Oktober 2015" zur Urne gehen, nur 25 Prozent wollen "möglichst bald, am besten vor dem Sommer" wählen.

Und was das "Charme-Barometer" unserer Stadtpolitiker anbelangt: Es zeigt sich ganz klar, dass die "schlechte Meinung" eindeutig zurückgeht. Die Erklärung ist einfach, sozusagen ein Klassiker der Umfrageforschung: Je weniger Politiker über die Feiertage in den Medien vorkommen, desto besser schneiden sie ab, weiß Peter Hajek von Unique Research.

Zur Meisterschaft habe das der frühere Parteichef der Grünen, Alexander Van der Bellen, gebracht. Immer wenn der Herr Professor längere Zeit nicht am Bildschirm war, stiegen seine Persönlichkeitswerte. "Wer medial nicht vorkommt, kann auch keinen Fehler machen", so Hajek.

Ein Fehler war angeblich, einige Wachzimmer in Wien zuzusperren. Das bewahrheitet sich aber nicht. Und ob eine mögliche Vorverlegung der Wahlen ein Fehler ist, erfahre man immer erst am Wahltag, so der Meinungsforscher. Derzeit seien die Wiener auf jeden Fall nicht dafür zu haben. Im Fall der Fälle werde aber der SPÖ schon ein guter Grund einfallen, warum es ausgerechnet der Juni sein muss.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Extrem schockierend
„M - Eine Stadt sucht einen Mörder“-Trailer da
Video Stars & Society
Eurofighter-Ausschuss
Mensdorff-Pouilly ist nun Beschuldigter
Österreich
„Mr. Amazon“-Geliebte
Sie verführte Bezos mit der „Sanchez-Methode“
Video Stars & Society
„Definitiv“ zusammen
Seitels Papa bestätigt Beziehung mit Fischer
Video Stars & Society
James Bond vom Fußball
Spion? Dieser Mann raubt Sport-England den Schlaf!
Fußball International
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Lifestyle
Familienbeihilfe-Zwist
Ungarn fordert EU-Verfahren gegen Österreich
Österreich
Auf 1300 Metern Höhe
30 Nonnen in Bergkloster eingeschlossen
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.