So, 24. Juni 2018

Fahr doch den Inder!

12.12.2014 15:42

Inder bauen Tata Super Nano mit Power und Slicks

Der Tata Nano, Indiens Mini-Auto für die Massen, das für die Massen aber dann eigentlich doch nicht so geeignet ist, wird häufig mit der Vokabel "heiß" in Verbindung gebracht. Üblicherweise, weil wieder einer Feuer gefangen hat. Diesmal hat das Wort "heiß" aber eine völlig unironische, positive Bedeutung: Das ist der heißeste Hot Hatch des Subkontinents!

Wenig Gewicht (600 kg) und Heckantrieb – beste Voraussetzungen, um aus der lahmen Blechschachtel mit dem 35 PS leistenden 623-cm³-Zweizylindermotor ein richtig scharfes Gerät zu machen. JA Motorsports, eines der größten indischen Renn- und Rallye-Teams, aus Coimbatore im indischen Bundesstaat Tamil Nadu hat sich dieser Herausforderung angenommen und den "Super Nano" auf 13-Zoll-Slicks gestellt.

Die Rennfreaks haben dem Kleinen einen fetten Bodykit verpasst, dazu einen Überrollkäfig, innen gibt’s ein Carbon-Armaturenbrett, Recarositze sowie ein Rennlenkrad mit Schaltpaddles. Was bedeutet, dass das serienmäßige Vierganggetriebe rausgeflogen ist - stattdessen werkt ein sequentielles Sechsganggetriebe.

Wahrscheinlich wäre es mit dem Drehmoment des neuen Motors überfordert gewesen. Dabei handelt es sich um einen 1,3-Liter-Benziner, der 230 PS leistet und für 190 km/h gut ist. Ihm fiel die Rückbank zum Opfer, die zierlichen Trommelbremsen mussten Scheibenbremsen von AP Racing weichen.

Rund 32.000 Euro hat JA Motorsports investiert und damit ein aufsehenerregendes Einzelstück geschaffen. Mehr über den verrückten Kleinen bei Indian Autos Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.