Sa, 18. August 2018

In Schacht gefallen

17.10.2014 19:22

Unglück bei Girl-Band-Konzert: 16 Tote in Südkorea

Bei einem Unglück während eines Open-Air-Konzerts in Südkorea sind am Freitag mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Sie stürzten durch ein Belüftungsgitter zehn Meter tief auf einen unterirdischen Parkplatz, wie die Rettungskräfte mitteilten. Die Opferzahl könne noch steigen, weil es viele Schwerverletzte gebe, sagte ein Sprecher.

Die Tragödie ereignete sich in Seongnam südlich der Hauptstadt Seoul. Nach Fernsehberichten waren 25 Fans in den Belüftungsschacht gefallen, da das Gitter unter ihrem Gewicht nachgab. "Es gab plötzlich ein lautes Geschrei, es sah aus, als würden die Leute in das Loch eingesogen", sagte ein Augenzeuge dem Sender YTN.

Bei den meisten Opfern handelte es sich offenbar um Studenten. Sie seien auf das Gitter geklettert, um die Bühne besser sehen zu können, und hätten trotz wiederholter Warnungen der Konzertorganisatoren dort ausgeharrt, berichtete YTN.

Rund 700 Menschen waren zum Konzert der Mädchenband 4Minute gekommen. Diese bekam von dem Unfall zunächst nichts mit und spielte weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.