Mi, 15. August 2018

Zoff an Mautstelle

03.10.2014 09:47

Frau durfte nicht "Gott segne Sie" sagen - Klage

Weil die Ex-Mitarbeiterin einer Mautstelle in den USA die anhaltenden Autofahrer angeblich nicht mit den Worten "Gott segne Sie" verabschieden durfte, klagt sie nun ihren ehemaligen Arbeitgeber. Die 34-Jährige sehe ihr Recht auf Meinungsäußerung und Religionsfreiheit beeinträchtigt, berichteten US-Medien am Donnerstag.

"Ich fühle mich, als würde ich für Gott Stellung beziehen", sagte Cynthia Fernandez dem Lokalsender "News 12". Ihr Vorgesetzter habe ihr verboten, die Verabschiedung "Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag, Gott segne Sie" zu Fahrern an der Mautstelle auf der Autobahn Garden State Parkway im Bundesstaat New Jersey zu sagen. Laut der dreifachen Mutter aus Perth Amboy habe ihr Boss gesagt, dass sich dadurch jemand angegriffen fühlen könnte.

"Indem meine Mandantin 'Gott Segne Sie' sagt, offenbart sie sich als Christin. Wenn ihr Vorgesetzter dieses Recht beschneidet, handelt er nicht gemäß dem Gesetz", wird Fernandez' Anwalt von CBS zitiert.

Ein Sprecher des Unternehmens New Jersey Turnpike, das die Mautstelle betreibt, wollte sich nicht zur der Klage äußern, teilte jedoch mit, dass Cynthia Fernandez den Job nach sechs Wochen geschmissen habe, weil ihr die Arbeitszeiten nicht gepasst hätten. "Sie hat bei der Kündigung mit keinem Wort erwähnt, dass sie Probleme mit ihrem Vorgesetzten hat", so Sprecher Tom Feeney.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tinder-Promis
Diese Hollywoodstars daten auch online
Video Stars & Society
Leine statt Taktstock
Mariss Janson: Maestro muss auch mal Gassi
Stars & Society
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Im Wert von 600.000 €
Endoskopiegeräte aus Wiener Ordensspital gestohlen
Österreich
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
„Kein Rosinenpicken“
Brexit: Strache stellt sich hinter EU-Kommission
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.