Fr, 22. Juni 2018

"Neue Ära"

16.07.2014 13:22

Marvels Donnergott Thor wird jetzt weiblich

Thor, der berühmte Donnergott mit blonder Mähne und starken Muskeln, wird weiblich: Ab Oktober werde die Comic-Figur als Superheldin den Hammer schwingen, kündigte das Verlagshaus Marvel Comics an. Ob die Geschlechtsumwandlung auch mögliche Fortsetzungen der Thor-Filme treffen wird, die auf der Comicserie basieren, ließ der mittlerweile zum Disney-Imperium gehörige Verlag allerdings offen. "Unsere Initiative beschränkt sich auf den Verlag", hieß es bei der Präsentation der neuen Donnergöttin.

Die neue Heldin trägt eine Maske, deutliche weibliche Rundungen unter ihrem eisernen Brustpanzer lassen jedoch keine Zweifel über ihr Geschlecht zu. Hinter der Idee, Thor nun als Superheldin auftreten zu lassen, steckt Comicautor Jason Aaron (Wolverine, X-Men). Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass der Donnergott zur Donnergöttin wird. Schon einmal spielte sein böser Bruder Loki Thor einen üblen Streich - der den Sohn Odins zeitweilig zu einer Frau machte.

Marvel: "Die eine und einzige Thor"
Mit der neuen Serie beginne eine neue "Ära" für Thor, kündigte der Verlag nun an. Die neue Thor werde den alten Donnergott nicht nur zeitweise ersetzen, sondern die "eine und einzige Thor sein" - und sie werde sich ihrer Aufgabe würdig erweisen, so Marvel zu den ambitionierten Plänen.

Verlag will Frauen und Mädchen als Leser gewinnen
Seit 1962 gibt es den nordischen Donnergott als Comic, seit 2011 kämpft er in Form des australischen Schauspielers Chris Hemsworth mit wachsendem Erfolg auch auf der Leinwand. Mit der nun angekündigten Geschlechtsumwandlung will die Disney-Tochter Marvel nach eigenen Angaben neue Leser gewinnen: Frauen und Mädchen, die den maskulinen Superhelden der US-Comics lange Zeit nur wenig abgewinnen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.