Mo, 18. Juni 2018

Riskantes Volksfest

10.07.2014 19:25

Zwei Spanier bei Stierhatz in Pamplona aufgespießt

Bei der traditionellen Stierhatz im nordspanischen Pamplona sind am Donnerstag insgesamt acht Teilnehmer verletzt worden. Zwei von ihnen wurden von einem fast 600 Kilogramm schweren Stier aufgespießt, wie die Regionalregierung von Navarra mitteilte. Die beiden Spanier seien am Oberschenkel getroffen worden, hätten aber keine schweren Verletzungen davongetragen.

Andere Teilnehmer des Rennens wurden demnach von dem Stier durch die Luft gewirbelt. Ein Mann musste anschließend wegen eines Hüftbruchs operiert werden. Die übrigen Verletzten kamen mit Prellungen davon.

Volksfest mit Dutzenden Verletzten, manchmal auch Toten
Die Stierhatz ist Teil des neuntägigen Volksfests San Fermin, das am vergangenen Sonntag begann. Da die Stiere jeden Tag Hunderte Läufer durch den 850 Meter langen Parcours durch die Altstadt jagen, ist mit weiteren Verletzten zu rechnen.

Das San-Fermin-Fest zieht jedes Jahr Hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland an. Vor allem junge Männer, die sich mit Sangria und Wein Mut antrinken, suchen in den Straßen Pamplonas den Nervenkitzel. Seit 1911 kamen bei dem Fest 15 Menschen ums Leben, allein im vergangenen Jahr wurden 50 Teilnehmer ins Krankenhaus eingeliefert. Zuletzt erlitt ein 27-jähriger Spanier vor vier Jahren tödliche Verletzungen, als ein Stier ihm die Hörner in Nacken, Herz und Lunge rammte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.