Fr, 22. Juni 2018

743.000 Quadratmeter

06.07.2014 15:10

Dubais Herrscher baut weltgrößtes Einkaufszentrum

Mit dem Bau des größten Einkaufszentrums der Welt will Dubai seinen Ruf als Shopping-Metropole festigen. Die stadtähnlich angelegte "Mall of the World" werde auf einer Fläche von 743.000 Quadratmetern auch überdachte Verkehrsstraßen und den weltgrößten Indoor-Vergnügungspark beherbergen, kündigte die Regierung des Emirats am Sonntag an.

Möblierte Wohnungen und rund 100 Hotels sollen bis zu 180 Millionen Touristen pro Jahr in den Kommerztempel locken. Auch mit einem eigenen gigantischen Wellness-Areal will Dubai bei kaufkräftigen Urlaubern punkten. Mit den insgesamt veranschlagten 743.000 Quadratmetern nutzbarer Verkaufsfläche wäre das Einkaufszentrum jedenfalls so groß wie 69 Fußballfelder.

Zum Vergleich: Das ebenfalls zu den größten der Welt zählende Einkaufszentrum Dubai Mall ist mit 350.000 Quadratmetern Nutzfläche weniger als halb so groß wie das geplante Giganten-Projekt. Aktuell gilt die New South China Mall mit rund 660.000 Quadratmetern Shoppingfläche als größtes Einkaufszentrum der Welt.

Konsumtempel will mit schließbarem Glasdach punkten
Während der Sommermonate Juni bis September, in denen schon einmal Temperaturen von 50 Grad erreicht werden, soll das Glasdach der künftigen Einkaufsmeile in Dubai geschlossen bleiben und Kunden ein angenehm kühles Shopping-Erlebnis ermöglichen. Im Winter hingegen würden die Prachtpromenaden des Komplexes von Frischluft durchweht. Das überdachte Straßennetz der "Mall of the World" soll insgesamt sieben Kilometer lang werden.

Wann der Startschuss für das Bauprojekt fällt, ist allerdings noch unklar. "Wir haben größere Ziele als saisonabhängigen Tourismus", verkündete Dubais Herrscher Scheich Mohammed Bin Raschid al-Maktum, dessen Dubai-Holding mit dem Megaprojekt betraut wurde. Sein Emirat solle "rund ums Jahr ein Urlaubsziel sein".

Dubai: Vom Fischerort zum Welthandelszentrum
Dubai, das sich dank seiner riesigen Ölvorkommen innerhalb von einem halben Jahrhundert von einem verschlafenen Fischerort zum internationalen Handelszentrum entwickelt hat, verfügt mit dem 828 Meter hohen Burj Kalifa bereits über das - vorerst noch - höchste Gebäude der Welt. Nicht zuletzt aufgrund der Umwälzungen in vielen arabischen Ländern konnte sich das Emirat als beliebtes Tourismus- und Einkaufsziel etablieren. Auch der Flughafen ist inzwischen zu einem der wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt aufgestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.