Mo, 25. Juni 2018

Sechstes Mal

14.01.2006 16:48

Vulkan Augustine erneut ausgebrochen

Der Vulkan Augustine in Alaska ist am Samstag erneut ausgebrochen. Meteorologen warnten etwa 16.000 Bewohner der südlich gelegenen Kenai-Halbinsel und der Kodiak-Insel vor einer drohenden Aschewolke. Der 1.240 Meter hohe Vulkan hatte bereits am Freitag fünf Mal Asche gespieen.

Alaska Airlines sagte 28 Flüge nach Anchorage und Fairbanks ab, auf Kenia wurden einige Schulen vorsorglich geschlossen. Asche kann vor allem bei Menschen mit Atembeschwerden zu gesundheitlichen Problemen führen.

Eine Klinik auf der Halbinsel Homer ließ zusätzliche Luftfilter in der Belüftungsanlage einbauen. Zum ersten Mal nach 19 Jahren war der Vulkan am Mittwoch ausgebrochen, die Eruptionen waren da noch schwächer und kürzer als am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.