14.01.2006 16:48 |

Sechstes Mal

Vulkan Augustine erneut ausgebrochen

Der Vulkan Augustine in Alaska ist am Samstag erneut ausgebrochen. Meteorologen warnten etwa 16.000 Bewohner der südlich gelegenen Kenai-Halbinsel und der Kodiak-Insel vor einer drohenden Aschewolke. Der 1.240 Meter hohe Vulkan hatte bereits am Freitag fünf Mal Asche gespieen.

Alaska Airlines sagte 28 Flüge nach Anchorage und Fairbanks ab, auf Kenia wurden einige Schulen vorsorglich geschlossen. Asche kann vor allem bei Menschen mit Atembeschwerden zu gesundheitlichen Problemen führen.

Eine Klinik auf der Halbinsel Homer ließ zusätzliche Luftfilter in der Belüftungsanlage einbauen. Zum ersten Mal nach 19 Jahren war der Vulkan am Mittwoch ausgebrochen, die Eruptionen waren da noch schwächer und kürzer als am Freitag.