29.11.2005 12:12 |

Schlechter Scherz

Website: China marschiert in Japan ein

Mit einer perfekt kopierten Yahoo-Website sorgte ein Japaner für Aufregung: Er propagierte den Einmarsch chinesischer Truppen auf der japanischen Insel Okinawa. Gott sei Dank entpuppte sich die Website als schlechter Scherz. Zum Lachen dürfte dem Mann nicht zumute sein: Er wurde festgenommen.

"Chinesische Truppen sind in Okinawa einmarschiert, wie das Pentagon bestätigt hat." Mit dieser Nachricht narrte Takahiro Yamamoto, ein ehemaliger Computerprogrammierer, in Japan rund 67.000 User. Wesentlich problematischer ist jedoch die Tatsache, dass es sich bei der Website des Mannes um eine Fälschung der chinesischen Yahoo-Seite handelt.

Aus diesem Grund wurde nicht nur der Computer des Mannes beschlagnahmt, Takahiro wurde auch noch festgenommen und hat nun, obwohl die Seite bereits aus dem Netz genommen wurde, mit einer Klage von Yahoo wegen Urheberrechtsverletzung zu rechnen.

Takahiro, der mit dieser Aktion Aufmerksamkeit erhalten wollte, bereut seine Tat mittlerweile: "Was ich getan habe, war kindisch, und ich bedauere es."

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol