06.08.2013 14:54 |

Infarkt am Steuer

Bub rettet dank "Mario Kart" Leben seiner Uroma

Dass der zehnjährige Gryffin Sanders begnadeter "Mario Kart"-Spieler und leidenschaftlicher Gokart-Fahrer ist, hat seiner Uroma und seinem kleinen Bruder vermutlich das Leben gerettet. Als die beiden Buben mit der betagten Dame im US-Bundesstaat Colorado mit dem Auto unterwegs waren, wurde diese bei einem Tempo von fast 100 km/h bewusstlos. Der kleine "Mario Kart"-Profi griff beherzt zum Lenkrad und brachte das Auto sicher zum Stehen.

"Ich habe zuerst geglaubt, das ist ein Test", erinnert sich der Zehnjährige an den Moment, als seine Uroma plötzlich am Steuer bewusstlos wurde. "Ich habe erst versucht, sie aufzuwecken", erzählt Gryffin. Allerdings ohne Erfolg – und das Auto mit der ohnmächtigen Fahrerin und seinem vierjährigen Bruder raste mit fast 100 Stundenkilometern auf den Gegenverkehr zu.

Kleiner Held Gryffin übernahm das Steuer
Glücklicherweise behielt der junge Held einen kühlen Kopf und griff zum Lenkrad. Er steuerte das Auto an den Straßenrand und brachte es im schlammigen Seitengraben zum Stehen. Er und sein Bruder blieben unverletzt, die ohnmächtige Urgroßmutter wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Diagnose: leichter Herzinfarkt, sie ist aber bereits auf dem Weg der Besserung.

Von Reportern des lokalen TV-Senders 9news bei einem Videointerview mit der Frage konfrontiert, wo er denn das Autofahren gelernt habe, antwortete Gryffin, er habe bei "Mario Kart" sehr viel über das Fahren gelernt und sei außerdem ein ziemlich guter Gokart-Fahrer. Dem Nintendo-Blog "Nintendolife" zufolge dürfte der Bub seine Fahrkünste in der Wii-Version des Spiels trainiert haben. Schließlich kann das Game mit einem Lenkrad gesteuert werden, in dem die Wii-Fernbedienung versenkt wird.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International

Newsletter