Mi, 19. September 2018

"The Drunken Moogle"

31.12.2016 09:00

Website sammelt Cocktail-Rezepte extra für Gamer

Mit ihrem Blog "The Drunken Moogle" haben Mitch Hutts und Travis Broyles ihre beiden liebsten Hobbys auf einer Website vereint: Cocktails und Videospiele. Mittlerweile hält "The Drunken Moogle" zu zahlreichen Perlen der Gaming-Geschichte das passende Getränk bereit - inklusive Zutatenliste und detaillierter Mix-Anleitung. Auch eine Auflistung der weltweit besten Bars für gesellige Videospieler und eine Sammlung der besten Trinkgefäße für Gamer haben die beiden bereits angelegt.

Es sind die beiden wahrscheinlich ältesten Laster der Menschheit: Alkohol und Spiele. Mitch Hutts und Travis Broyles, die Macher des Gaming-Cocktail-Blogs "The Drunken Moogle", haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese beiden Laster auf einer einzelnen Website zusammenzuführen und eine Anlaufstelle für Spieler geschaffen, die auf der Suche nach dem passenden Getränk für einen vergnüglichen Abend unter Gleichgesinnten sind.

Website ist voller geheimnisvoller Gaming-Drinks
Wunderschön angerichtete bunte Getränke mit solch geheimnisvollen Namen wie "Tanooki Tonic", "Shirley Templar" oder "Serrice Ice Brandy" werden inklusive Zutatenliste und Mix-Anleitung auf "The Drunken Moogle" präsentiert. Dabei entspringen die Ideen für jedes einzelne dieser teils hochprozentigen Mixgetränke der durch bestimmte Videospiele angeregten Phantasie der "Drunken Moogle"-Gemeinde.

So handelt es sich beim "Tanooki Tonic" beispielsweise um einen hochprozentig-cremigen Trank, der zu je einem Drittel aus Kahlua, Baileys und Brandy besteht und ohne den Jump'n'Run-Meilenstein "Super Mario Bros. 3" wahrscheinlich nicht erfunden worden wäre. Bei der Farbgebung hat sich die Erfinderin an Marios Waschbär-Anzug aus dem NES-Klassiker orientiert, und natürlich ist auch der Name eine Anspielung auf den japanischen Waschbären, in dessen Pelz Mario im NES-Abenteuer von Zeit zu Zeit schlüpft.

"Serrice Ice Brandy" wird auch in "Mass Effect" getrunken
Ganz ähnlich verhält es sich beim "Serrice Ice Brandy". Seine Erfinderin, die Macherin des Blogs "Gourmet Gaming", hat sich zwar eigentlich dem Nachkochen von Videospiel-Köstlichkeiten verschrieben, scheut jedoch offenbar auch nicht vor dem Mixen wohlschmeckender Aperitifs und Digestifs zurück. Den "Serrice Ice Brandy" hat sie nach dem Spielen von "Mass Effect" erdacht.

Eine blau gefärbte Pixelversion des Getränks genießt Protagonist Commander Shepard im Spiel gemeinsam mit seiner Schiffsärztin Doktor Chakwas. Klar, dass da auch der echte Drink blau sein musste und kurzerhand aus Blue Curacao, Marillenbrandy, etwas Wodka sowie frisch gepresstem Limettensaft zusammengemixt wurde. Zwecks schönerer Optik hat seine Erfinderin den "Serrice Ice Brandy" sogar mit einem roten Zuckerrand versehen.

Rezept für "Shirley Templar" ist aus "Assassin's Creed"
Der Dritte im Bunde, der "Shirley Templar", entspringt wiederum der "Assassin's Creed"-Reihe und wird aus Ginger Ale und Sprite, Gin, Grenadine sowie Cherry gemixt. Das Rezept für diesen Cocktail wird im Spiel sogar kurz erwähnt. Wer die Saga aufmerksam gespielt hat, erinnert sich möglicherweise an die Szene in "Assassin's Creed: Revelations", in der Held Desmond Miles den Drink bestellt und dem Barkeeper erklärt, es handle sich im Grunde einfach um einen "Shirley Temple" mit einem Schuss Gin.

Einige der bunten Drink-Kreationen von "The Drunken Moogle" werden mittlerweile sogar in echten Bars auf der ganzen Welt ausgeschenkt. So versorgt beispielsweise die "Space Station Bar" im japanischen Osaka ihre vornehmlich aus Geeks und Gamern bestehende Kundschaft ebenso mit "Drunken Moogle"-Cocktails wie die "Loading Bar" in Großbritannien oder die "AFK Tavern" in der US-Hauptstadt Washington. Mittlerweile hat der Blog eine imposante Liste an Gaststätten erstellt, die sich auf Spiele-Enthusiasten als Kundschaft spezialisiert haben. Wen jetzt die Lust gepackt hat, hierzulande ein Getränk in einer solchen Bar zu genießen, der muss vorerst leider darauf verzichten: In Österreich ist die Gaming-Cocktail-Szene bislang noch nicht angekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.