Mo, 16. Juli 2018

Begleiter überlebte

21.12.2012 08:58

Tirol: Deutscher von Lawine 800 Meter mitgerissen - tot

Die Skitour auf den Ostgipfel der Hohen Munde in Tirol hat am Donnerstag einen Deutschen das Leben gekostet. Er und sein Begleiter waren gegen 12 Uhr von einer Lawine verschüttet worden. Einer wurde von der Lawine lebend "ausgespuckt", der zweite rund 800 Meter mitgerissen!

Die beiden Bayern waren bestens ausgerüstet: mit Airbag, Verschüttetensuchgerät und Helm. Warum sie sich in den bis zu 45 Grad steilen und extrem eingeblasenen Osthang begeben haben, ist vielen Experten ein Rätsel.

Gegen 12 Uhr wurde das Duo in rund 2.230 Meter Seehöhe im Aufstieg von einer Lawine erfasst. Der Überlebende schilderte: "Ich wurde herumgeschleudert und am Ende von der Lawine 'ausgespuckt'." Er löste Alarm aus.

Polizeihubschrauber "Libelle" und der Notarzthelikopter "Christophorus 1" flogen mit einem Verschüttetensuchgerät am Tau das Gelände ab, bekamen aber kein Signal. "Menschen dort abzusetzen, wäre lebensgefährlich gewesen", schilderten Einsatzkräfte der "Krone".

"Es herrschte wahnsinnige Lawinengefahr"
Gegen 15.15 Uhr entdeckte Pilot Andreas Berger bei einem weiteren Suchflug "aus reiner Intuition heraus" in einer Steilrinne orange Teile eines Airbags, dann einen Rucksack und letztlich Blutspuren. Nur wenig später konnte der Tourengeher tot geborgen werden – er war etwa 800 Meter mit der Lawine abgefahren, hatte keine Überlebenschance. Sein Begleiter wurde verletzt ins Krankenhaus nach Garmisch in Bayern geflogen.

Es herrschte "wahnsinnige Lawinengefahr", beschrieb der Bergretter den schwierigen Einsatz. Bei der Suchaktion beteiligten sich neben den Hubschraubern und mehreren Bergrettern die Hundestaffel und die Alpinpolizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.