Auf Eis gelegt

Dornbirner Areal verkommt zur „Gstetten“

Vorarlberg
09.07.2024 06:06

Seit 2018 wird in der Messestadt an den Plänen für eine neue Eisfläche an der Höchsterstraße gefeilt. Passiert ist allerdings noch nicht viel.

Die Vorgeschichte reicht einige Jahre zurück: Bereits seit 2018 ist klar, dass Dornbirn eine neue Eisfläche braucht. Damals konnte der Eislaufplatz an der Höchsterstraße aus technischen Gründen nicht mehr in Betrieb gehen. 2019 einigte man sich schließlich auf den Standort.  Die NEOS, denen damals alles viel zu langsam ging, mahnten an, die neue Eisfläche doch ins Budget für das Jahr 2020 zu nehmen.

Markus Fäßler, Chef der Dornbirner SPÖ, vermisst Fortschritte bei Planung. (Bild: Maurice Shourot)
Markus Fäßler, Chef der Dornbirner SPÖ, vermisst Fortschritte bei Planung.

Inzwischen wird das Jahr 2024 geschrieben – und passiert ist nichts: Von der neuen Eisfläche ist ebenso wenig zu sehen wie von der versprochenen Trendsporthalle, einer neuen Turnhalle oder einem Treff für die offene Jugendarbeit. Das Großprojekt „Arena Höchsterstraße“ liegt also im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis.

„Ich habe ja Verständnis dafür, dass die Stadt derzeit nicht über die Mittel verfügt, aber eine bessere Gestaltung und Betreuung des Areals – etwa durch die offene Jugendarbeit – wäre sinnvoll“, meint Dornbirns SPÖ-Chef Markus Fäßler. Er erwarte sich, dass Vizebürgermeister Julian Fässler seine Zusagen einhalte, damit die Arena nicht weiter zu einer „Gstetten“ verkomme.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
17° / 25°
wolkig
19° / 27°
starke Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
19° / 27°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele