Krone Plus Logo

„Gibt‘s mit uns nicht“

Jetzt macht Kickl sein erstes Kanzlerversprechen

Politik
18.06.2024 18:00

FPÖ-Chef Herbert Kickl hat sein großes Ziel vor Augen und mit der „Krone“ über die Lehren aus der EU-Wahl und seine Strategie für den Weg ins Kanzleramt gesprochen. Was die Freiheitlichen in Sachen Wirtschaftsprogramm planen, welchem Regierungsmitglied Kickl „Hochverrat“ vorwirft – und was er ÖVP und SPÖ gewiss nicht nachmachen wird.

Der direkteste Draht zum Wähler führt für die Freiheitlichen ganz offenbar über die persönlichen Begegnungen. „Wir werden den eingeschlagenen Weg weitergehen, auf Glaubwürdigkeit und unsere direkte Verbindung zur Bevölkerung setzen“, gab FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz schon am Tag nach der EU-Wahl die Devise vor. Im Gespräch mit der „Krone“ skizzierte FPÖ-Chef Herbert Kickl nun auch, was damit konkret gemeint ist.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele