Spielerischer Zugang

Kinder assistierten in Teddy-Klinik

Land & Leute
12.04.2024 19:15

Knapp hundert Kinder waren an zwei Tagen bei der Teddybären-Klinik der Paracelsus-Uni eifrige Assistenten.

Die Kinder aus der Volksschule Herrnau und aus dem Kindergarten Maxglanwaren am 11. bzw. 12. April einen Vormittag lang an den PMU-Campus in der Strubergasse gekommen. 90 Kuscheltiere wurden dort von den kleinen Besuchern versorgt.

Der Ablauf im Spital wurde kinderfreundlich simuliert: Jeweils zwei bis drei Kinder absolvieren gemeinsam mit einem „Teddy-Doc“, also einem Medizinstudenten, und ihrem „verletzten“ Kuscheltier verschiedene Stationen – von der allgemeinen Untersuchung mit z.B. Abhören und Reflex-Test über Ultraschall, Röntgen und CT/MRT, OP-Saal bis hin zu Verband anlegen.

Das Projekt soll Kindern die Scheu vorm Krankenhaus nehmen. Ängste oder Ungewissheiten sollen spielerisch abgebaut werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele