18.07.2005 16:11 |

Pkw-Ranking

Die beliebtesten Autos der Österreicher

Im ersten Halbjahr 2005 wurden 171.211 Autos neu zugelassen - um 5.000 mehr als im Vorjahr, hat die Statistik Austria jetzt erhoben. Krone.at zeigt, welche Marken und Modelle dabei am beliebtesten waren. Außerdem: die neuesten Fakten über Österreichs Autolandschaft.

Es ist wieder soweit: Die Statistik Austria hat die aktuellen Zahlen über die heimische Autolandschaft veröffentlicht. Darin lässt sich so mancher Trend ablesen ...

Weniger Diesel - mehr Motorräder
Zwar sind noch immer fast zwei Drittel aller neu zugelassenen Fahrzeuge dieselbetrieben, allerdings sind es im Vergleich zum Vorjahr um 5,9% weniger geworden. Das liegt am hohen Dieselpreis und an den neu vorgeschriebenen Partikelfiltern. Starke Zunahmen verzeichnet man bei Motorrädern (+15,7%) und Leichtmotorrädern (+43,7%).

Die Lieblingsmarken der Österreicher
VW führt mit knapp 11.000 Neuzulassungen für den Golf unangefochten das Ranking der Modelle an. Allerdings nimmt die Beliebtheit des Golf ab - im ersten Halbjahr 2004 waren es noch über 14.000 gewesen. Insgesamt hält VW noch 15,8% Marktanteil bei den Neuzulassungen. Stark aufgeholt hat Konkurrent Opel mit insgesamt 9,7% Anteil. Der Astra liegt auch bei den Modellen an zweiter Stelle. Ford liegt sowohl bei den Marken als auch mit dem Modell Focus an dritter Stelle. Das gesamte Ranking gibt´s in der Diashow.

Die Aufsteiger des Jahres
Stark im Kommen sind allerdings Pkw der Marken Audi (+30,1%), Hyundai (+25,2%), Kia (+24,8%), Honda, Citroen, BMW und Toyota. Hier zeigt sich, dass vor allem Produzenten aus Fernost zunehmend an Beliebtheit bei den Autokäufern gewinnen.

Die Verlierer
Fast ein Viertel weniger Zulassungen im ersten Halbjahr 2005 gab es für Mazda. Im Sinkflug sind auch bei Fiat (-9,7%), Alfa Romeo (-7,8%), Renault und Peugeot (jeweils rund -6,3%).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol