05.07.2005 15:58 |

Weltrekord

85.431 Kommastellen von ¿Pi¿ auswendig gelernt

Ein Japaner rezitierte 85.431 Kommastellen der Zahl Pi (π) aus dem Gedächtnis. Für den Vortrag vor einer Kommission brauchte der 59-jährige Psychologe 13 Stunden!

Akira Haraguchi überbot damit den Rekord von 1995, wo sein Landsmann Hiroyuki Goto rund 42.000 Stellen aus dem Gedächtnis hervorrief, also weniger als die Hälfte des neuen Rekords.

Das Geheimnis hinter dem Rekord
Wie Haraguchi es geschafft hat, sich 85.431 Zahlen zu merken, die in keiner Weise einer Regelmäßigkeit folgen, hat er niemandem verraten. Kollegen gehen davon aus, dass er die Zahlen in Buchstaben umrechnet und zu einem Text zusammensetzt. 3,13 wäre dann in Worten zum Beispiel: „Weh, o mir“ usw.

Wissen: Was ist Pi?
Pi (π) ist eigentlich der 16. Buchstabe des griechischen Alphabets. In der Mathematik ist Pi die Kreiszahl. Sie beschreibt das Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser. Dieses Verhältnis Pi ist bei jedem Kreis, egal welcher Größe, gleich. Nämlich rund 3,14159. Bislang wurden mit einem Supercomputer von Hitachi 1,2 Milliarden Kommastellen von Pi errechnet. Theoretisch gesehen, ist die Zahl Pi unendlich lang. Auf jeden Fall müssen die Rekordjäger sich noch lange überbieten, bis sie ihrem elektronischer Kollegen das Wasser reichen können.

(Foto: Symbolbild)

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol