14.06.2012 22:10 |

Historische Reise

Aung San Suu Kyi in Genf mit Ovationen empfangen

Mit langen stehenden Ovationen ist die burmesische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi am Donnerstag bei der UNO in Genf zum Auftakt ihrer historischen Europareise empfangen worden. Es ist das erste Mal seit 1988, dass die Friedensnobelpreisträgerin europäischen Boden betrat. In Genf sprach sie bei einer Konferenz der Internationalen Organisaton für Arbeit u.a. über Gewerkschaften und Zwangsarbeit in ihrer Heimat.

Genf ist die erste Station von Suu Kyis erster Europareise seit 24 Jahren. Noch am Donnerstag reiste sie nach Bern weiter, wo sie am Abend mit dem Schweizer Außenminister Didier Burkhalter zusammentraf.

Pressekonferenz erschöpft abgebrochen
Danach musste sie eine Pressekonferenz aus Erschöpfung abbrechen. Sie sei von dem Flug in die Schweiz "völlig erschöpft", sagte die Friedensnobelpreisträgerin. "Ich bin die Zeitumstellung nicht gewohnt." Am Freitag wolle sie dennoch dem Parlament einen Besuch abstatten.

Späte Nobelpreis-Dankesrede in Oslo
Am Samstag will Suu Kyi in der norwegischen Hauptstadt Oslo 21 Jahre nach der Verleihung ihre Dankesrede für den Nobelpreis halten. Weitere Stationen ihrer Reise sind Großbritannien, wo sie studierte und ihre Familie gründete, sowie Dublin und Paris.

Nach ihrer Entlassung aus dem Hausarrest kurz nach der umstrittenen Parlamentswahl im November 2010 hatte Suu Kyi es zunächst nicht gewagt, Burma zu verlassen. Erst nachdem sie im Zuge der von Präsident Thein Sein eingeleiteten Reformen im April gemeinsam mit 42 weiteren Abgeordneten ihrer Nationalen Liga für Demokratie ins Parlament gewählt worden war, reiste sie vor zwei Wochen nach Thailand.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Champions League
LIVE: HAALAND! Salzburg führt mit erstem Torschuss
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball
Inter nur 1:1
Champions League LIVE: Barca muss in Dortmund ran
Fußball International
Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter