09.05.2012 14:48 |

Ein Mann, eine Mission

Guy Pearce als Retter im Weltall: "Lockout"

Im Zentrum des Sci-Fi-Abenteuers steht der abgebrüht-kantige Agent Snow (Guy Pearce, "Memento"), der zur Persona non grata wurde und nun auf die "MS: One", ein um die Erde kreisendes Hightech-Gefängnis, verbannt werden soll, wo die gefährlichsten Verbrecher der Welt in einem komatösen Schlaf dahinvegetieren.

Als sich die Ausbruchssicherheit als Illusion entpuppt und Häftlinge den Space-Knast unter ihre Kontrolle bringen, ist just Emilie (Maggie Grace), die Tochter des US-Präsidenten, in humanitärer Mission vor Ort - und damit in Lebensgefahr. Nur Snow kann sie retten! Ein Himmelfahrtskommando.

Es ist dies das Spielfilmdebüt der Clipspezialisten Stephen St. Leger und James Mather - und die neueste Actionofferte von Produzent Luc Besson, der auch das Drehbuch mitverfasste und dabei recht ungeniert auf den Spuren von "Die Klapperschlange" wilderte.

Das schablonenhaft am Reißbrett entworfene Testosteron-Spektakel punktet 80 Kilometer über der Erde mit passablen Stunts und guter Kameraarbeit, handelt sich ansonsten aber nur an rotzig-frechen Macho-Sprüchen weiter.

Kinostart von "Lockout": 11. Mai.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol