09.05.2012 13:07 |

Bub schwer verletzt

Wien: Lenker fährt Zweijährigen an und begeht Fahrerflucht

Die schwarze Serie von Verkehrsunfällen mit Kindern als Leidtragende in Wien reißt nicht ab: Nachdem erst am Montag binnen weniger Stunden drei Buben und ein Mädchen teils schwer verletzt worden waren, erfasste am Dienstag in Favoriten ein Klein-Lkw einen Zweijährigen. Besonders erschreckend: Der Lenker hielt zwar kurz an, fuhr dann aber einfach weiter.

Es war kurz vor 16 Uhr, als sich am Dienstag das Unglück in der Quellenstraße zutrug: Der Zweijährige - er war in Begleitung seiner Mutter, der Großtante und einer Freundin der Mutter unterwegs - lief in einem unbeobachteten Moment plötzlich zwischen zwei parkenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Dabei wurde er von dem weißen Klein-Lkw angefahren.

Erst angehalten, dann aber geflüchtet
Der unbekannte Lenker hielt dann zwar an und stieg auch umgehend aus seinem Fahrzeug aus. Doch wenig später zog er es vor, wieder davonzufahren. Den schwer verletzten Buben und die geschockten Erwachsenen ließ er zurück.

Laut Zeugenaussagen ist der Unfalllenker ca. 50 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er hat schwarz-grau-meliertes Haar und trug einen schmalen Oberlippenbart.

Bub liegt auf Kinderintensivstation
Das Kind wurde noch an Ort und Stelle stabilisiert und dann ins SMZ Ost gebracht. Nach einer Operation wurde der Zweijährige auf die Kinderintensivstation verlegt.

Erst am Montag waren bei Unfällen in der Bundeshauptstadt zwei Buben schwer und ein Bub und ein Mädchen leicht verletzt worden (siehe Infobox).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)