Mi, 17. Oktober 2018

"Das ist der Räuber!"

14.03.2012 13:34

Schüsse bei Überfall in Kärnten: Täter von Opfer entlarvt

Für eine 21 Jahre alte Schülerin und einen 22-jährigen Beschäftigungslosen aus Klagenfurt haben am Dienstagabend wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem auch Schüsse gefallen sind, die Handschellen geklickt. Skurriles Detail: Gefasst wurde der Pistolen-Mann, als er "unverhoffterweise" an den Tatort zurückkehrte.

Die Frau soll einen 34 Jahre alten Pizzakoch aus Velden in den Innenhof einer Schule gelockt haben. Danach bedrohte der 22-Jährige den Mann mit einer Pistole und erbeutete eine Brieftasche mit 250 Euro darin. "Der Verdächtige hat mit einer Gaspistole zweimal in den Boden gefeuert, um seiner Forderung nach der Brieftasche des Opfers Nachdruck zu verleihen", erklärte der stellvertretende Stadtpolizeikommandant Wolfgang Pittino. "Die Tatwaffe wurde noch nicht sichergestellt, nur die beiden Patronenhülsen."

Täter bei Rückkehr an Tatort von Opfer identifiziert
Festgenommen wurde der 22-Jährige, als er "unverhoffterweise" rund eine Stunde nach der Tat zum Ort des Geschehens zurückkam. Das Opfer, das dort noch befragt wurde, sagte zur Polizei "Das ist ja der Räuber!", als dieser plötzlich auftauchte, so Pittino.

Die 21-jährige Lebensgefährtin des Verdächtigen hatte das 34 Jahre alte Opfer auf einer Messe in Klagenfurt am selben Tag kennengelernt. "Sie haben sich Zärtlichkeiten versprochen und wollten diese im Schulhof, wo es zur Tat kam, austauschen", berichtete der Ermittler. Die junge Frau nahm den Pizzakoch auf ihrem Moped mit zum Tatort, plötzlich sei der 22-Jährige aufgetaucht.

Im Verhör waren die Verdächtigen nicht geständig. Der mutmaßliche Täter gab an, er habe sich in einem Spielcasino aufgehalten. Für die Zeit zwischen der Tat und seiner Verhaftung können das Zeugen bestätigen. Die Frau will von einem Raubplan nichts gewusst haben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.