Investitionen

Sonnentherme: Mehr Angebot und mehr Kultur

Burgenland
27.09.2023 09:45

20 Millionen Euro werden in den nächsten zwei Jahren in den Ausbau der Sonnentherme Lutzmannsburg investiert.  Auch das „Lustspielhaus“ nimmt seinen Betrieb auf.  

Die Weichen für die nächste Ausbaustufe der Sonnentherme Lutzmannsburg sind gestellt: So soll die Thermen- und Badewelt in den nächsten zwei Jahren um eine 1250 Quadratmeter große „Slide World“ und eine 1000 Quadratmeter große „Kids World“ ausgebaut werden. Sieben Mega-Rutschen, eine Indoor- & Outdoor Wasserspielewelt, eine „Aqua Play Zone“ mit Spiel- und Wasserattraktionen sowie mehr Wellness- und Liegeplätze sind Teil der 20 Millionen-€-Investition.

Seit der Eröffnung des Resorts 1993 wurden 90 Millionen Euro investiert und 280 Arbeitsplätze geschaffen. Mit der nächsten Investition wolle man den betriebswirtschaftlichen Erfolg nachhaltig sichern, heißt es von Geschäftsführer Werner Cerutti. Von einem einmaligen Erfolgsprojekt spricht Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, der in der nachhaltigen Weiterentwicklung auch einen politischen Auftrag sieht, um den stetig wachsenden Anforderungen auf den Märkten gerecht zu werden und die erfolgreiche touristische und wirtschaftliche Entwicklung abzusichern: „Die Investitionen sollen als wichtiger Impulsgeber für die Weiterentwicklung der umliegenden Tourismusbetriebe dienen.“ Dass die Therme ein wichtiges Aushängeschild ist, belegen die Zahlen. Die durchschnittliche Tagesauslastung beträgt knapp 1300 Gäste pro Tag, an Spitzentagen bis zu 2800 Gäste.

Unter dem Motto „Lust auf Kultur - Lustspielhaus!“ wurde auch das ehemalige „Wiener Lustspielhaus“ mit 402 Sitzplätzen seiner Bestimmung als Veranstaltungszelt für Kleinkunst, Kabarett, Magie, Illusionen, Theater, Musicals und  Events an dem neuen Standort im Thermenpark mit einem bunten Mix an Show-Blöcken eröffnet. Während das Lustspielhaus um einen symbolischen Euro im vergangenen Jahr vom Land erworben wurde, beträgt die Investition für Anschaffung, Planung, Aufbau und Schaffung der Infrastruktur 400.000 Euro.

Magie, die bewegt (li.): Sven Alexiuss und sein Team mit Johanna Resetarits. (Bild: Carina Fenz)
Magie, die bewegt (li.): Sven Alexiuss und sein Team mit Johanna Resetarits.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
22° / 30°
stark bewölkt
20° / 32°
wolkig
21° / 29°
stark bewölkt
22° / 30°
wolkig
22° / 30°
wolkig



Kostenlose Spiele