Suche im Wolfgangsee

Vermisster Stand-Up-Paddler wieder nicht gefunden

Oberösterreich
01.09.2023 07:00

Er soll am 18. August vor den Augen mehrerer Zeugen mit seinem Stand-Up-Paddle im Wolfgangsee untergegangen sein. 13 Tage später, am Donnerstag, suchte erneut ein Großaufgebot - von Leichenspürhunden bis Tauchroboter - nach dem vermissten 23-Jährigen.

Der Regen der letzten Tage hätte den leblosen Körper des 23-jährigen Polen gewissermaßen anspülen können, so die Hoffnung der Retter. Deshalb suchten sie am Donnerstag erneut mehrere Stunden nach dem vermissten Wassersportler.

Heli flog See ab
Zuerst flog ein Polizeihubschrauber die Uferbereiche sowie die Seefläche des Wolfgangsees ab. Nachdem das keinen Erfolg brachte, suchte die Wasserrettung mit einem Boot sowie unter Beiziehung von drei Leichenspürhunden. Auch ein Tauchroboter war im Einsatz.

Suche wieder abgebrochen
Wegen des aufziehenden Regens und der schlechter werdenden Witterung mussten die Einsatzkräfte ihre Suche gegen 23 Uhr abbrechnen - leider wieder ohne Ergebnis.

80 Meter tief
Der 23-Jährige soll Mitte August vor mehreren Zeugen am Wolfgangsee untergegangen sein, noch kurz um Hilfe geschrien haben. Besondere Schwierigkeiten bereitete den Helfern schon damals die Tiefe des Sees an der Unfallstelle: Der Wassersportler könnte bis zu 80 Meter abgesunken sein.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele