Do, 16. August 2018

Erste Gemeindefusion

15.12.2011 09:01

In der Steiermark wird neuer Bezirk "Murtal" geboren

Ein steirisches Neujahrsbaby steht bereits jetzt fest: Es heißt "Murtal" und ist ein ziemliches Bröckerl. Mit 1. Jänner 2012 fusionieren die Bezirke Judenburg und Knittelfeld – ein historischer Akt (siehe Infobox). Was ändert sich dadurch? Hier die wichtigsten Antworten.

Wie groß wird der neue Bezirk Murtal sein?
Flächenmäßig wird Murtal mit 1.700 Quadratkilometern nur von Liezen geschlagen, bei den Einwohnern liegt man mit 74.000 auf Platz fünf.

Wie heißt die Bezirkshauptstadt von Murtal?
Judenburg – obwohl Knittelfeld mehr Einwohner hat. Es ist eine geografische Entscheidung, da über kurz oder lang auch Murau dazustoßen dürfte. Bezirkshauptfrau wird die Judenburger "Chefin" Ulrike Buchacher.

Wird die BH Knittelfeld mit 1. Jänner zugesperrt?
Nein, eine Bürgerservicestelle bleibt. Etwa 50 Angelegenheiten lassen sich hier erledigen: Reisepass, Führerschein, Jagdkarten usw. Es gibt Amtsarzt-Tage, auch Sozialarbeiter, Förster und Schulrat bleiben vor Ort.

Aber wie wird dann die Verwaltung verschlankt?
Komplexe Verfahren werden künftig an einem Standort konzentriert: Fast alles kommt nach Judenburg.

Angenommen, ein Knittelfelder muss etwas für eine Abteilung in Judenburg abgeben. Muss er dorthin fahren?
Nein, die Anträge können überall abgegeben werden.

Werden Mitarbeiter gekündigt werden?
Nein, allerdings müssen 20 von Knittelfeld nach Judenburg wechseln, neun in die andere Richtung. Zudem werden die nächsten Pensionierungen nicht nachbesetzt.

Was muss in den Ämtern geändert werden?
So ziemlich alles: Formulare, Stempel, Ausweise, Türschilder, aber auch 170 EDV-Anwendungen.

Ab wann wird es das neue Autokennzeichen "MT" (für Murtal, Anm.) geben?
Wahrscheinlich ab 1. Juli 2012. Bis dahin wird der Bestand an alten JU- und KF-Tafeln abgearbeitet.

Was passiert mit den großen Organisationen?
Sie können autonom entscheiden. Feuerwehr und Rettung behalten beide Zentralen, die Polizei reduziert auf ein Kommando in Knittelfeld. Noch nicht entschieden haben sich Landwirtschaftskammer und AK.

Und welche Bezirke werden als Nächstes fusionieren?
Offiziell ist noch nichts. Logisch wären aber Radkersburg und Feldbach – dort geht mit Wilhelm Plauder als Nächstes ein Bezirkshauptmann in Pension.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.