Lebenslange Haft

Gefesselter erschoss Polizisten in England

Ausland
23.06.2023 19:46

Im Süden von London hat ein gefesselter Mann auf der Polizeiwache einen Polizisten erschossen. Der 25-Jährige wurde am Freitag wegen Mordes verurteilt. In England folgt damit automatisch eine lebenslange Haft, wobei das Gericht eine Mindesthaftdauer festlegt.

Der Verurteilte war bereits im September 2020 festgenommen worden, als die Polizei bei ihm Munition sowie Cannabis entdeckte. Einen geladenen Revolver, den er offenbar unter seinem linken Arm versteckt hatte, bemerkten die Beamtinnen und Beamten jedoch nicht. Auf dem Weg zu einer Gefangenenstelle gelang es dem 25-Jährigen schließlich, zur Waffe zu gelangen und sie in einem Schlitz seines Mantels zu verstecken.

Angeklagter hat bleibende Hirnschäden
Als ihn ein 54-jähriger Polizist befragen wollte, zog er die antike Waffe hervor und feuerte vier Schüsse ab. Zwei Kugeln trafen den 54-Jährigen in Brust und Hüfte, bevor Kollegen den Schützen zu Boden rangen. Ein weiterer Schuss verletzte den Täter selbst schwer am Hals. Er trug bleibende Hirnschäden davon, sitzt im Rollstuhl und hat Probleme, zu kommunizieren.

Vor Gericht versuchte er noch, verminderte Schuldfähigkeit geltend zu machen, doch die Geschworenen kamen zu dem Schluss, dass er absichtlich gehandelt habe. Das genaue Strafausmaß wird erst verkündet. Ein Schuldspruch wegen Mordes zieht in England aber automatisch eine lebenslange Haft mit sich.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele