26.04.2005 11:54 |

Wie im Horror-Film

In Hamburgs Parks explodieren die Kröten

Aufregung und vermutlich auch unangenehmer Duft herrschen derzeit in Hamburgs Parks. In jüngster Zeit sind mehr als 1.000 Kröten einfach so explodiert. Forscher können derzeit nur rätseln, wie es dazu kam.

Augenzeugen, die von Szenen wie aus einem Horror- oder Science-Fiction-Film berichten, erzählten, die Kröten würden sich auf ihre dreifache Größe aufblähen, nachdem sie aus dem Wasser kämen, und plötzlich explodieren. Gedärme würden meterweit durch die Luft fliegen. Teile der Parks in Hamburg seien von den Resten der explodierten Kröten quasi übersät.

Experten stehen vor einem Rätsel und können sich die explodierenden Kröten nicht erklären. Spekulationen zufolge könnten Bakterien oder Pilze das Aufblähen der Tiere verursachen. Dann könnte es sein, dass die Tiere Raubvögel zum Opfer fallen. Durch das Picken würde die aufgepumpte Haut zerreißen. Allerdings klingt auch dies angesichts der hohen Zahl der explodierten Tiere nicht gänzlich plausibel.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol