Mi, 26. September 2018

Hat ein Gedächtnis

13.09.2011 10:24

Programm "Lizzy" aus Wien hilft bei Online-Einkäufen

Wiener Softwareentwickler haben ein Programm entwickelt, das bei Interneteinkäufen hilft - es soll auch für Klein- und Mittelbetriebe erschwinglich sein. "Lizzy" versteht ganze Sätze und verfügt über ein Gedächtnis, sodass sich das Tool erinnern kann, was bereits besprochen wurde.

Virtuelle Kundenberater ob mit statischem Foto oder animiertem Avatar, jedenfalls aber mit scheinbar individuell zugeschnittenen Antworten, begegnen Internetkäufern immer häufiger in großen Webshops. Die Wiener Softwareentwickler Spoken Language Systems haben nun den Prototypen "Lizzy" entwickelt, der "definitive Antworten auf definitive Fragen" gibt, wie Chef Daniel Horak erklärt.

Denn "Lizzy" verfügt über ein Gedächtnis und kann ganze Sätze verarbeiten. Bisher waren die virtuellen Agenten meist nur in der Lage, auf bestimmte Stichwörter zu reagieren. "Daraus entsteht oft ein stupides Frage-Antwort-Spiel", so Horak. Aufgrund einer semantischen und logischen Analyse der Kundenfragen schlägt "Lizzy" die Antworten in einer Datenbank nach.

Für den Benutzer kann der Kontakt mit "Lizzy" über ein jeweils unterschiedlich ausgestattetes Interface stattfinden, die Fragen werden über ein Eingabefenster gestellt. "Wie das Tool aussieht, suchen sich unsere Kunden selbst aus", erklärt Horak. Durch die jeweils eigene Konfiguration könne das neue Software-Paket auch relativ günstig angeboten werden. "Damit wird so etwas erstmals auch für den Bereich unterhalb der Top-Handelsunternehmen greifbar."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.