Emanzipation von China

Foxconn plant neue iPhone-Fabrik in Indien

Elektronik
04.03.2023 11:30

Der taiwanische Elektronikkonzern und Apple-Zulieferer Foxconn plant eine weitere iPhone-Fabrik in Indien und will damit die dortige Produktion zulasten von China weiter erhöhen. Schon „bald“ würden in Karnataka Telefone von Apple gebaut, twitterte der Regierungschef des indischen Staates, Basavaraj S Bommai, am Freitag. Das werde nicht nur rund 100.000 Jobs schaffen, sondern auch „eine Menge Möglichkeiten für Karnataka“.

In dem Staat liegt die Technologiemetropole Bangalore. Foxconn-Chef Young Liu hatte die Stadt lokalen Medienberichten zufolge am Freitag besucht, nachdem er sich zuvor mit Premierminister Narendra Modi getroffen hatte. Apple und Foxconn selbst reagierten auf AFP-Anfrage zunächst nicht.

Foxconn ist der größte iPhone-Zulieferer und stellt bereits seit 2019 auch Handys in Indien in einer Fabrik im südlichen Staat Tamil Nadu her. Im September hatte Apple mitgeteilt, sein neuestes iPhone 14 in Indien herstellen zu wollen.

Derzeit macht das Land aber nur fünf Prozent der globalen Produktion für den US-Konzern aus und steht in der Rangfolge hinter den USA, China, Japan sowie fünf weiteren Ländern.

In China war Foxconn zuletzt mit diversen Problemen konfrontiert, darunter den extremen Corona-Vorschriften sowie diplomatischen Spannungen mit den USA. Das belastete auch die Produktion.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele