Laut Insider:

„Preisschock“: Apples iPhone 15 erheblich teurer

Elektronik
12.12.2022 10:55

Bis zu seiner voraussichtlichen Vorstellung im kommenden Herbst sind es zwar noch viele Monate, doch Insider wollen schon jetzt in Erfahrung gebracht haben, dass das iPhone 15 mit einer „Neuerung“ aufwartet, auf die viele Verbraucher wohl gerne verzichten würden - nämlich eine kräftige Preissteigerung. Viele US-Medien sprechen bereits von einem „Preisschock“.

Wie „Forbes“ und „LeaksApplePro“ unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person berichten, soll Apple bei der kommenden 15. iPhone-Generation von seiner bisherigen Bezeichnung abrücken und das bis dato mit „Pro Max“ titulierte Spitzenmodell zum „Ultra“ machen. Dessen Einstiegspreis soll bei 1299 Dollar liegen, was einem satten Aufschlag von 200 US-Dollar zum derzeitigen iPhone 14 Pro Max entspricht. Hierzulande liegt der Einstiegspreis für das iPhone 14 Pro Max bei 1449 Euro.

„Es wird ein teureres iPhone sein. Sogar in den Vereinigten Staaten“, so der Insider. Gründe dafür seien eine von Jahr zu Jahr geringere Gewinnmarge, steigende Inflationskosten und nicht zuletzt die Inflation.

„LeaksApplePro“ hält fest, dass „wir die Situation für die anderen Geräte im Line-up nicht kennen“. Da der Startpreis des iPhone 15 Ultra bei 1299 US-Dollar liegt und das Modell mit 1 Terabyte Speicherkapazität bis zu 1799 US-Dollar kosten könnte, werde sich dies aber „wahrscheinlich auch auf den Rest der Produktpalette auswirken, da Apple eine hohe Preiskluft zwischen den Produkten innerhalb derselben Produktreihe nicht mag“.

Mehr Speicher, zwei Frontkameras und ein Titan-Gehäuse
Für ihr Geld sollen Käufer des Phone 15 Ultra allerdings auch mehr geboten bekommen. Dem Bericht nach soll das kleinste Modell mit mindestens 256 Gigabyte statt der bisherigen 128 Gigabyte Speicher ausgeliefert werden, was den Preisanstieg etwas abmildern würde.

Außerdem soll das kommende Flaggschiff-iPhone laut Insider mit zwei Kameras an der Vorderseite ausgestattet sein, über einen schnelleren USB-C-Anschluss mit Thunderbolt 4 (40 Gigabit pro Sekunde) verfügen und aus Titan gefertigt sein.

Das Material soll drei- bis viermal härter und somit robuster sein als der bisher verwendete Edelstahl, allerdings auch erheblich teurer: Der Kilopreis für Titan liegt laut „Forbes“ derzeit zwischen 35 und 50 US-Dollar, während das Kilo Edelstahl nur rund 1,50 Dollar koste.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele