09.03.2005 10:45 |

Sie darf bleiben

104-jährige Chinesin darf doch in Australien bleiben

Eine 104 Jahre alte Chinesin, die aus Australien abgeschoben werden sollte, darf nun doch auf dem fünften Kontinent bleiben. Die "besonderen Umstände" machten eine Sondergenehmigung möglich, sagte Einwanderungsministerin Amanda Vanstone.
Mit dem Ministererlass hob sie eine Gerichtsentscheidungauf, mit der die Ablehnung des Visaantrags der alten Frau nochbestätigt worden war. Der Fall hatte international Aufsehenerregt.
 
Zu alt zum Fliegen
Cui Yu Hu war 1995 mit einem Touristenvisum nachAustralien gereist, um in Melbourne ihre Adoptivtochter zu besuchen.Mehrere Fluggesellschaften hatten sich dann aber wegen des hohenAlters der Frau geweigert, ihr ein Rückflugticket nach Chinaauszustellen. Sie sei den Strapazen des Fluges nicht gewachsen,hieß es zur Begründung.
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol