02.07.2022 20:05 |

Qualifikant wartet

Gutes Los für Thiem beim Salzburg-Challenger

Am Sonntag startet das mit 150.000 Dollar dotierte ATP-Challenger in Salzburg mit der Qualifikation, Montag mit dem Hauptbewerb. Erst am Dienstag (18 Uhr) ist Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem dran. Er wird gegen einen Qualifikanten sein Comeback feiern.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach seinem guten Training in Spanien mit der Nummer 8 der Welt, Andrej Rublew, will Dominic Thiem am Dienstag zurück in die Erfolgsspur finden. Nach seiner schweren Handgelenksverletzung wartet der zweifache Paris-Finalist seit über 400 Tagen auf einen Erfolg auf der ATP-Tour.

Thiem spielt Dienstag um 18 Uhr
Die Chancen stehen gut, dass er Dienstag (18 Uhr, live auf ORF Sport+) im Salzburger Volksgarten nach sieben Erstrunden-Niederlagen endlich wieder einen Sieg feiert. Denn bei der Auslosung am Samstag erwischte der 28-Jährige einen Qualifikanten. „Das ist einmal ein gutes Los“, meinte auch Veranstalter Gerald Mandl.

Auch Novak fordert einen Qualifikanten
Dennis Novak, der direkt von Wimbledon eintrifft, bekommt es ebenfalls mit einem Qualifikanten zu tun.

Eher schwierige Lose gab es für Jurij Rodionov (er trifft auf den an Nummer 6 gesetzten Brasilianer Monteiro) und Lokalmatador Lukas Neumayer, der eine Wildcard erhielt. Der 19-jährige trifft auf die ehemalige Nummer 6 der Welt, Gilles Simon (Fra), mittlerweile aber auch schon 37 Jahre alt. „Er hat nichts zu verlieren“, hofft Mandl auf eine gute Vorstellung von Neumayer.

Beinharter Tag für Misolic
Der muss am Sonntag aber zunächst im Finale der Staatsmeisterschaft im Burgenland gegen Filip Misolic ran. Und für Misolic wird der Sonntag sehr anstrengend: Denn nach dem Finale gegen Neumayer muss er nach Salzburg düsen, trifft dort nicht vor 18 Uhr in der ersten Quali-Runde auf den Ukrainer Orlov. Von den Österreichern ebenfalls morgen im Quali-Einsatz: Sandro Kopp (ab 11 Uhr) gegen Maximilian Neuchrist, am Centre-Court gefolgt von Lokalmatador Benedikt Emesz (gegen den Argentinier Facundo Diaz Acosta, circa 13 Uhr). Wieder im Anschluss daran trifft Lucas Miedler auf den Peruaner Merino.

Auf Platz 1 greifen an: Neil Oberleitner gegen Martin Tiffon (Sp/2. Partie nach 11 Uhr) und Alexander Erler gegen den Rumänen Jianu (4. Partie nach 11 Uhr).

Auf Platz 2 trifft Niklas Rohrer auf den Rumänen Copil (3. Partie nach 11 Uhr) sowie Daniel Zimmermann auf Aldin Sektic (Bih/4. Partie nach 11 Uhr).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)