Feuerwehrfest

„Beim Hendl hätten wir uns fast Zähne ausgebissen“

Wenn aus dem Großeinkauf ein Hürdenlauf wird: Die FF Unterheuberg setzt fürs Waldfest vom 23. bis 25. Juni in Waizenkirchen ausschließlich auf regionale Zutaten. Doch ohne eine „Maßanfertigung“ ging es nicht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir sind schon zu Beginn beinahe bei den Pommes gescheitert, weil es österreichweit nur zwei Anbieter gibt. Einer davon beliefert nur McDonalds“, berichtet Christian Auinger von der FF Unterheuberg in Waizenkirchen. Er beschäftigt sich auch beruflich mit Nachhaltigkeit und Produktentwicklung, überzeugte deshalb seine Kameraden, auszuprobieren, ob ein Feuerwehrfest möglich sei, bei dem alle Speisen aus Österreich stammen. „Das klingt einfach, aber vor allem bei Chicken Nuggets und dem Frittierfett kann es kompliziert werden“, sagt FF-Kommandant Georg Sandberger.

Kontrolliert heimisches Schweinefleisch
Im April startete Auinger seine kulinarische Mission, Convenience-Produkte mit garantiert österreichischer Herkunft zu bekommen: „In der Systemgastronomie kriegt man panierte Produkte wie Schnitzel und Geflügel hauptsächlich aus Südosteuropa. Unsere Schnitzel sind aus kontrolliertem österreichischem Schweinefleisch aus Andorf. Bei Geflügel haben wir eine ,Waldfest-Sonderproduktion‘ mit Hühnerinnenbrustfilet aus der Steiermark, die dann in Bruck an der Mur eigens für uns verarbeitet wurde.“

Nur 50 Cent Aufschlag
Bei der „Irish Night“ am Freitag gibts Fisch. Anstatt dem Kabeljau aus dem Meer wird Welsfilet aus Grieskirchen kredenzt. Auinger: „Das kostet doppelt so viel, schmeckt dafür aber.“ Das Frittierfett besteht normalerweise aus Sonnenblumenöl mit Kokospalmfett. Die FF verwendet Rapsöl von oö. Bauern. Bratwürstel und Leberkäse kommen aus Sigharting, sind vom Gustino Strohschwein.
Doch um wie viel muss der Festgast mehr blechen? „50 Cent Aufschlag, mehr nicht", sagt Auinger

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 06. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)