04.06.2022 17:04 |

Zwischenfall in Indien

Eingenickter Wachmann schießt sich in den Kopf

Dieser Wachmann dürfte Dutzende Schutzengel an seiner Seite haben. Während seines Dienstes bei einem Motorradhändler im indischen Staat Uttar Pradesh nickte der bewaffnete Sicherheitsmann ein. Plötzlich löste sich ein Schuss.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Schockmoment ist von einer Überwachungskamera festgehalten worden. Der Inder lehnt an seiner Waffe und nickt ein. Dann geht sein Gewehr los. Der Mann springt auf und hält sich den Kopf.

Berichten zufolge erlitt der Wachmann Verletzungen an Mund sowie an einer Hand und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Zustand des Mannes soll aber nicht lebensbedrohlich sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).