Beamte Helfer in Not

Fünf Tage alten Säugling vor Ersticken gerettet

Das Leben eines erst fünf Tage alten Babys haben Polizisten aus Wien gerettet. Der kleine Bub hatte sich beim Trinken verschluckt und drohte zu ersticken …

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der dramatische Vorfall spielte sich bereits vor knapp zwei Wochen im Bezirk Favoriten ab, wurde aber erst jetzt bekannt. Gegen 23.30 Uhr hatte sich der Säugling plötzlich verschluckt, bekam schwer Luft und begann blau anzulaufen. Beamte der Inspektionen Favoritenstraße und Ada-Christen-Gasse trafen kurz darauf am Ort des Geschehens ein.

Mit „Rückenklopfern“ Atmung angeregt
Sofort begannen sie mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und „führten ,Rückenklopfer‘ aus“, berichtete Polizeisprecher Christopher Verhnjak. Auf diese Weise sei versucht worden, die Atmung des Babys aufrechtzuerhalten, erklärte er. Auch ein als Notfallsanitäter ausgebildeter Beamter befand sich unter den Einsatzkräften. Dieser führte die Maßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte weiter durch.

Nach der Einlieferung ins Spital konnte der kleine Bub stabilisiert werden. Das Kind habe den Vorfall ohne bleibende Schäden überstanden - dank dem raschen und professionellen Einschreiten der Polizisten, so Verhnjak.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)