Holzhaus brannte

Hausbesitzer und Hund retten sich vor Feuer

Schon wieder ein Großbrand im Mühlviertel. Bei einem Feuer in einem Holzhaus waren am Dienstagnachmittag 160 Feuerwehrleute im Einsatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nur einen Tag, nachdem in St. Johann am Wimberg ein Holzstadel völlig abbrannte und 140 Feuerwehrleute im Einsatz waren, gab es am Dienstagnachmittag erneut Großalarm im Bezirk Rohrbach.

160 Feuerwehrleute im Einsatz
In Niederwaldkirchen war ein Holzhaus aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. 12 Feuerwehren aus der Umgebung waren mit 160 Personen im Einsatz. Die Löschwasserversorgung wurde unter anderen aus einem
Pool eines Nachbarhauses sichergestellt. Der Einsatz dauert bis spät in die Nachtstunden.

Die Hausbesitzer und deren Hund konnten sich unverletzt aus dem brennenden Haus retten.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)