Wegen Kate und William

Harry und Meghan bei Beckham-Trauung übergangen

Adabei
11.04.2022 10:12

Lange wurde spekuliert, ob Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan zur großen Traumhochzeit von Brooklyn Beckham und Nicola Peltz nach Florida reisen würden. Doch nun ist klar: Die Exil-Royals standen erst gar nicht auf der Gästeliste der Promi-Hochzeit. Aus gutem Grund ...

Eigentlich galt es in doppelter Hinsicht als sehr wahrscheinlich, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry zu den Gästen auf Brooklyn Beckhams und Nicola Peltz‘ Hochzeit in Palm Springs gehören werden. Immerhin waren 2018 auch Victoria und David Beckham zu Gast bei der Royal Wedding der Sussexes auf Schloss Windsor. Zudem stand unter anderem Serena Williams, die zum engen Freundeskreis von Meghan zählt, auf der Gästeliste der Promi-Trauung.

Beckham mussten wegen Royal-Zwist Entscheidung treffen
Inzwischen steht fest: Harry und Meghan waren nicht unter der illustren Gästeschar der Millionen-Hochzeit in Florida. Ein Insider plauderte gegenüber dem britischen „Mirror“ die Gründe dafür aus. Demnach war den Beckhams klar, dass es seit Monaten Spannungen zwischen den Sussexes und der Royal Family gibt - insbesondere auch zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William.

Harry und Meghan bei der Salute To Freedom Gala in New York (Bild: APA/Dia Dipasupil/Getty Images/AFP)
Harry und Meghan bei der Salute To Freedom Gala in New York

Daher hätten die Designerin und der Ex-Kicker beim Versenden der Einladungen eine schwere Entscheidung treffen müssen. Während an Herzogin Kate und Prinz William eine herzliche Einladung auf den Weg gegangen sei, erreichte Prinz Harry und Herzogin Meghan keine Karte.

„Es ging nie um Harry und Meghan“
Die Wahl sei aus gutem Grund auf die Cambridges gefallen, heißt es weiter. Immerhin seien die Beckhams mit William und Kate länger befreundet als mit Harry und Meghan. „Es ging immer um sie, es ging nie um Harry und Meghan“, so ein Insider. Außerdem hätten die Eltern des Brautpaares zu viel Wirbel um einen Besuch der Sussex vermeiden wollen. „Die jeweiligen Familien hatten nicht vor, dass die Exil-Royals alle überschatten“, erklärte ein weiterer Insider der „Page Six“.

Schlussendlich blieb der royale Besuch aber trotzdem aus, wie der Insider weiter ausplauderte. „David und Victoria schrieben an William und Kate, um sie und die Familie zur Hochzeit ihres Sohnes einzuladen, und William antwortete, dass er ihnen viel Freude wünschte, aber sie nicht teilnehmen könnten.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele