20.03.2022 17:00 |

Reantimation erfolglos

Skitourengeher brach tot zusammen

Dramatische Szenen spielten sich am 19. März gegen 17 Uhr in Oberkrimml ab. Ein 58-jähriger Tiroler war mit seinem Bruder mit den Tourenski unterwegs zur Wildkarspitze, brach aber bei der Abfahrt zusammen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Noch vor der Abfahrt klagte der 58-Jährige über Schwindel und Übelkeit. Doch da dies wohl schon öfters vorgekommen war, machte sich sein Bruder keine Sorgen. Bei der Abfahrt im Bereich des Wildkarsees aber brach der Tiroler zusammen. Trotz Reanimation konnte der mit dem Hubschrauber eintreffende Notarzt nur mehr den Tod feststellen. Mittels eines variablen Taus der Libelle Salzburg und der Alpinpolizei wurde der Tiroler geborgen. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)