Di, 19. Juni 2018

Nach Inzestfall

24.05.2011 16:04

Abbruchbescheid für Haus von Josef F. im "Finish"

Die Pläne für den Abriss des ehemaligen Hauses von Josef F., der im Inzestfall von Amstetten zu lebenslanger Haft verurteilt worden war, schreiten voran. "Wir sind gerade dabei, den Abbruchbescheid zu finishen", teilte der Amstettener Bürgermeister Herbert Katzengruber am Dienstag mit. Masseverwalter Walter Anzböck, der den Abriss beantragt hat, habe dann zwei Jahre Zeit, das Gebäude in der Ybbsstraße abtragen zu lassen.

Die Gemeinde möchte nun mit dem Masseverwalter besprechen, wie man beim Abbruch vorgehen wird. Auch mit den Anrainern soll im Vorhinein gesprochen werden. Ein Termin sei aber noch nicht fixiert - "und wir werden das auch mit Sicherheit nicht an die große Glocke hängen", so der Bürgermeister. Es sei ihm aber klar, dass sich die Sache herumsprechen werde, sobald vor dem Haus die ersten Bagger auffahren.

Josef F. wurde im März 2009 in St. Pölten zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte seine Tochter in dem Wohnhaus in Amstetten 24 Jahre lang in einem Kellerverlies gefangen gehalten und mit ihr sieben Kinder gezeugt. Der Inzest-Fall war Ende April 2008 aufgeflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.