Analyse zeigt:

Selfie-Apps machen Gesichter der Nutzer zu Geld

Web
16.02.2022 16:00

Vor allem bei jungen Menschen sind sie beliebt: Selfie-Apps, die das Gesicht verjüngen, schminken oder mit aufwendigen 3D-Filtern überziehen. Doch einige beliebte Apps bergen ein bedenkliches Geheimnis: Die biometrischen Daten der Nutzer, also ihre Gesichter, werden zu Geld gemacht.

Das berichtet das IT-Portal „Winfuture“ unter Berufung auf die Verbraucherschützer von Mobilsicher.de. Diese haben sechs beliebte Selfie-Apps aus dem Google Play Store mit Hunderten Millionen Nutzern genauer unter die Lupe genommen:

  • Photo Lab Bildbearbeitung
  • YouCam MakeUp: Selfiekamera
  • BeautyPlus-Foto,Retusch,Filter
  • FaceApp: Gesichtsbearbeitung
  • Perfect365: Gesichts-Make-Up
  • Facetune2

Die Tester installierten die Apps auf einem präparierten Smartphone, dessen Internetkommunikation abgefangen und analysiert wurde. Dabei zeigte sich bei mehreren Anwendungen, dass biometrische Informationen an Dritte übermittelt werden.

Zitat Icon

Von der Nutzung von Perfect365, YouCam MakeUp und Facetune2 raten wir nach unserer Analyse klar ab.

Fazit der Verbraucherschützer

Das Urteil der Verbraucherschützer: „Von der Nutzung von Perfect365, YouCam MakeUp und Facetune2 raten wir nach unserer Analyse klar ab.“ Vor allem Perfect365 habe es in sich. In den AGB räumt sich der Anbieter das Recht ein, den „vollen Namen, biometrische Daten, Standortdaten sowie alle weiteren Angaben“ zu Geld zu machen. Eine nach EU-Recht erforderliche „informierte Einwilligung“ werde nicht eingeholt.

„Weniger bedenklich“ seien FaceApp, Photo Lab Bildbearbeitung und BeautyPlus. Doch auch ihr Datenhunger sei groß, warnen die Tester, und empfehlen die Nutzung von Tracking-Blockern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele