So, 19. August 2018

"Ehrenmord" in Indien

06.05.2011 11:27

Nicht dieselbe Kaste: Paar nach Hochzeit gesteinigt

Im Norden Indiens ist ein junges Brautpaar kurz nach der Hochzeit gesteinigt worden, weil die Eheleute nicht derselben Kaste angehörten. Acht Menschen seien in dem Dorf Nagla Kuru im Bundesstaat Uttar Pradesh im Zusammenhang mit dem "Ehrenmord" festgenommen worden, sagte der Polizeibeamte Brij Lal am Freitag.

Demnach waren Rajiv Verma und Renu Pal aus ihrem Dorf geflohen, da ihre Familien ihnen trotz ihrer Liebe für einander die Zustimmung zur Heirat verweigerten. Als sie 24 Stunden später verheiratet in das Dorf zurückkehrten, wartete eine aufgebrachte Menschenmenge auf sie. Angeführt von der Familie der Braut steinigte die Menge das Paar.

Der Polizeibeamte Lal sagte, es sei schändlich, dass in einem entwickelten Umfeld die Menschen sich weiter auf Kasten und "überholte soziale Normen stützten, um zwei junge Leute zu hindern, sich zu lieben".

Jährlich 900 "Ehrenmorde" in Nordindien
Im März hatte der Oberste Gerichtshof Indiens die Behörden aufgerufen, "ohne Gnade" gegen derartige "Ehrenmorde" vorzugehen.

Einer unabhängigen Studie zufolge gibt es allein in den drei nordindischen Bundesstaaten Uttar Pradesh, Haryana und Punjab jedes Jahr 900 solcher Verbrechen. Meist handelt es sich um Morde an Paaren, die nicht derselben Kaste angehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.