12.01.2022 13:02 |

Kapazität verdoppelt

Tesla Model S mit Start-up-Akku schafft 1200 km

„Was, wenn wir die Reichweite von Elektroautos verdoppeln?“ fragt das Cleantech-Start-up „Our Next Energy“ - und macht das einfach mal. Das Unternehmen aus Detroit hat die Batterie in einem Tesla Model S durch eigene Technik ersetzt und auf der Straße eine Reichweite von 1210 Kilometer erzielt. Am Prüfstand waren es sogar noch mehr!

Dabei fuhr der umgebaute Tesla mit einem Durchschnittstempo von 88 km/h im realen Straßenverkehr. Dieselbe Geschwindigkeit realisierte ein unabhängiges Testteam anschließend auf einem Rollenprüfstand und erzielte 1419 Kilometer.

Der Gemini 001 genannte Akku-Prototyp des Start-ups, in das u.a. auch BMW und Bill Gates Geld gesteckt haben, ist eine Art hybride Batterie. Diese kombiniert einen Cell-to-Pack-Akku mit Kobalt- und Nickel-freien Kathoden mit einem zweiten, hochenergetischen Pack, welches das erste System wie ein Range Extender wieder aufladen kann. Genaueres verrät das Unternehmen nicht.

Die One Gemini 001 kann 203,7 Kilowattstunden, bei einer Energiedichte von 416 Wattstunden pro Liter. Sie ersetzt 1:1 den Serienakku des Tesla, dessen Kapazität bei nur 103,9 kWh liegt. Der Bauraum ist der gleiche, das Gewicht wird nicht angegeben.

„Wollen Angst vor Reichweite beseitigen“
„Wir wollen die Einführung von Elektrofahrzeugen beschleunigen, indem wir die Angst vor der Reichweite beseitigen, die die meisten Verbraucher heute zurückhält“, sagt One-Gründer Mujeeb Ijaz. „Wir konzentrieren uns jetzt darauf, diese Proof-of-Concept-Batterie zu einem Produkt weiterzuentwickeln, das Langstreckenfahrten ohne nachzuladen mit geringeren Kosten und erhöhter Sicherheit unter Verwendung nachhaltiger Materialien ermöglicht.“

Allerdings geht es ihm nicht hauptsächlich darum, tatsächlich derart große Entfernungen bewältigen zu können, sagt der ehemalige Apple-Senior-Director. Vielmehr will er das Problem lösen, dass heutige Elektroautos bei kalter Witterung, bergigem Gelände oder mit Anhänger keine akzeptablen Reichweiten erzielen. Die Serienbatterie soll 2023 vorgestellt werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)