Otar Kiteishvili:

„Mein Comeback ist nicht mehr fern“

Steiermark
06.01.2022 07:55

Sturms Spielmacher Otar Kiteishvili war gestern neuerlich im Operationssaal. Aber spätestens in der Türkei greift der Jungvater wieder an.

Hierländer, Ljubic, Trummer und Ingolitsch - das Lazarett hat sich geleert, Sturms „Waffenarsenal“ ist im Frühjahr wieder erstklassig bestückt.

Besonders die kurz bevorstehende Rückkehr von Spielmacher Otar Kiteishvili, der am 30. September gegen Eindhoven einen Syndesmosebandriss erlitten und neun Liga- sowie vier Europa-League-Spiele verpasst hatte, lässt hoffen. Der „georgische Messi“ trainierte gestern zwar noch nicht mit der Mannschaft, weil ihm operativ einige Fixierklammern aus dem Sprunggelenk entfernt wurden, „aber er hat schon zuvor unter ärztlicher Aufsicht trainiert und spätestens im Camp in der Türkei ist er wieder voll dabei“, beruhigte Sportchef Schicker.

Der Hunger nach neuen Heldentaten am Platz brennt heiß, wie der 24-fachen Nationalspieler die „Krone“ gestern telefonisch aus dem Spital wissen ließ: „Momentan kann ich zwar noch nicht laufen, aber mein Comeback ist nicht mehr fern. Nach dieser langen Pause freue ich mich schon riesig auf Spiele.“

Am 17. Dezember gab’s für Kiteishvili vorgezogenen Weihnachten: „Da bin ich erstmals Vater geworden, ist meine kleine Livia auf die Welt gekommen. Auch meine Eltern waren in Österreich - das waren wirklich schöne Tage.“

Im Frühjahr will Otar voller Elan die Jagd nach dem nächsten Karriereschritt aufnehmen - und seinen Marktwert nach oben schrauben: Durch die Zwangspause wurde die 3-Millionen-Euro-Aktie ja im Sturm-Ranking von Yeboah (4 Millionen) und Gorenc-Stankovic (3,5) überflügelt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele