05.01.2022 16:04 |

Erscheint noch 2022

John Deere präsentiert autonomen Robo-Traktor

Der US-Traktorhersteller John Deere hat im Zuge der Elektronikmesse CES in Las Vegas einen autonomen Robo-Traktor präsentiert, der Felder bestellt, während sich der Landwirt anderen Aufgaben widmet. Die Maschine sei bereit für die Serienproduktion, teilte der Hersteller mit.

Die autonome Landmaschine basiert auf dem John Deere 8R und ist mit einem GPS-Leitsystem, Künstlicher Intelligenz und sechs Stereo-Kamerapaaren ausgestattet, welche die Umgebung scannen. Die Aufnahmen werden von einem neuronalen Netzwerk ausgewertet, das bei Bedarf Ausweichmanöver einleitet oder den Traktor stoppt.

Bis zu 325 Hektar am Tag bearbeitbar
Der Hersteller verspricht erstaunliche Leistungsdaten: Die Genauigkeit, mit der der Traktor navigiert, soll bei weniger als 2,5 Zentimetern liegen. Binnen 24 Stunden soll der Robo-Traktor bis zu 325 Hektar Boden bearbeiten.

Der Landwirt muss beim autonomen Traktor naturgemäß nicht am Steuer sitzen, bleibt über das Smartphone aber dennoch im Bilde. Am Handy sollen Livevideos und Fotos gesichtet werden können, auch andere Sensordaten bekommt der Bauer präsentiert. Über die Steuer-App soll man Parameter wie Geschwindigkeit und Pflugtiefe justieren können, berichtet Golem.de.

Robo-Traktor soll Nahrungsproduktion sichern
Der autonome Traktor soll in einer Zeit, in der immer weniger Menschen in der Landwirtschaft tätig sind, die globale Nahrungsmittelproduktion sichern, erklärt der Hersteller. In den USA mit ihrer industrialisierten Landwirtschaft beispielsweise seien nur mehr zwei Prozent der Bevölkerung im Agrarsektor tätig. Der durchschnittliche US-Landwirt sei über 55 Jahre alt und arbeite 12 bis 18 Stunden am Tag. Der Robo-Traktor soll ihn entlasten.

Die im Zuge der CES präsentierte Maschine sei bereit für die Massenproduktion und werde noch 2022 auf den Markt kommen, verspricht der Hersteller. Was die Hightech-Landmaschine von John Deere kosten wird, wurde aber noch nicht verraten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol